Testbericht: Helm „Argali“ von Alpidex

Felix und Nina testen für euch den Kletterhelm „Argali“ der Marke Alpidex.

P1110051

Safty first!

Egal ob beim Klettern, beim Sichern oder bei Klettersteigen. Ein Helm ist gerade in brüchigen Gebieten absolut sinnvoll. Doch der passende Helm als Sicherheitsbegleiter muss erstmal gefunden werden.

Im Onlineshop www.Dein-Klettershop.de gibt es hier eine große Auswahl an Kletterhelmen in allen möglichen Farben und Größen.

Wir haben für euch den Kletterhelm von Alpidex mal genauer unter die Lupe genommen.

P1110036

Klettern mit ARGALI

Der Kletterhelm „Argali“ von Alpidex ist ein Universalhelm und sowohl für das Klettern, Klettersteige als auch zum Eisklettern und Bergsteigen bestens geeignet.Seine rießige Farbauswahl ist unschlagbar und somit findet jeder seinen Helm in der ganz persönlichen Lieblingsfarbe.

P1110070

Wir haben den Helm in grau und pink gewählt und schon beim Auspacken festegestellt, dass die Farben wirklich sehr kräftig und leuchtend sind. Wo hat man schonmal so viel Farbauswahl bei Kletterzubehör? Oft gibt es maximal drei Farben zur Auswahl und das wars. Gut, dass Alpidex da mitgedacht hat und man ein bisschen die Farbpalette geöffnet hat. Herausgekommen sind nämlich sehr schöne kräftige Farben, die sich sehen lassen können. 

Mit einem Preis von unter 25 Euro ist der Helm zudem noch unschlagbar preiswert.Da kann sich jeder ein bisschen Sicherheit am Fels leisten und sein Köpfchen schonen. 

P1110056

Nimms mal mit Gemütlichkeit….

Ob der Helm wirklich sicher ist und den Kopf schützt, sieht man wohl erst endgültig, wenn man auf den Kopf gefallen ist, sich ihn angestoßen hat oder ein Stein runter kommt…. Natürlich haben wir uns nicht auf den Kopf fallen lassen! Bei unserem ersten Testtag hat der Helm allerdings schon bewiesen, dass er sinnvoll und Steinschlagsicher ist. Im Schriesheimer Steinbruch in der Nähe von Heidelberg, kamen dann nämlich hin und wieder einige Steinchen geflogen, die sich geradewegs aus dem schönen Köpfchen des Sichernden niederlassen wollten.

Nix da!

erwiederte der ARGALI und wehrte sich entschieden dagegen. Das Steinchen prallte geradewegs ab und landete auf dem Boden. Super gemacht! Wäre ja schade drum gewesen. Jetzt lässt es sich also sogar im Schriesheimer Steinbruch gemütlich sein Studentenfutter essen und die Aussicht genießen. Panische Blicke nach oben sind dann erstmal überfällig.

Rutscht oder zwickt da was?

P1110096

Die Passform ist zunächst einmal gewöhnungsbedürftig. Irgendwie haben wir immer dann das Gefühl, dass der Helm schief auf dem Kopf sitzt, wenn er gerade richtig sitzt und umgekehrt. Abgesehen davon, dass der andere einem dann immer wieder daran erinnert “ Du, dein Helm sitzt schief, aber das sieht irgendwie süß aus“, gewöhnt man sich nach kurzer Zeit daran.

Der Helm hat dann unterschiedliche Möglichkeitem zum individuellen Einstellen der Kopfform. Der Verschluss am Kinn ist mit einem gepolsterten Kinnriemen ausgestattet, sodass er auch auf längeren Touren nicht einschneidet. Wer allerdings einen sehr kleinen Kopf hat und den Kinnriemen sehr eng machen muss, der hat dann leider Pech, dass das Polster nicht mehr ichtig drum passt und deswegen dann ein bisschen ungemütlicher wird.

Am Kopf lässt sich der Helm dann noch hinten verstellen, sodass er Kopfgrößen von 54-60 cm optimal passt. Seitlich lässt er sich dann ebenfalls nochmal anpassen und verstellen. Aber auch wenn der Helm viele Möglichkeiten bietet individuell eingestellt zu werden, so ist die Passform irgendwie trotzdem nie so ganz richtig und gemütlich. Hier und da zwickt er immer wieder oder verrutscht, da er eher auf dem Kopf aufsitzt (mit etwas Platz dazwischen) und somit die Schale nicht direkt am Kopf sitzt.

P1110065

Der wiegt ja garnix!

Optimal für Kletterausrüstung ist geringes Gewicht. Der Argali von Alpidex kann hier locker in der obersten Kategorie glänzen, denn er wiegt nahezu nichts und ist durch minimalistische Ausführungen auch hervorragend für den Sommer geeignet. Hier schwitzt man nicht und durch die Luftschlitze und den kleinen Abstand zum Kopf, kann immer genügend Luft rein 🙂

Da er sich verstellen lässt, kann man im Winter dann hervorragend eine Mütze drunter ziehen ohne sich eingeengt zu fühlen.

Unser Fazit?

+ da der Kletterhelm wenig wiegt und sehr luftdurchlässig ist, stört er nicht beim Sichern und fällt beim Packen kaum ins Gewicht

+ die große Farbauswahl lässt ebenfalls für sich sprechen und der Helm ist individuell verstellbar, was sehr von Vorteil ist, wenn man mal eine Mütze drunter ziehen möchte oder den Helm jemandem ausleiht

+ was das Preisleistungsverhältniss angeht ist der Kletterhelm Argali sicherlich einer der besten auf dem Markt

– was uns ein bisschen stört ist, dass die Passform irgendwie nie ganz richtig zu sein scheint. Irgendwie sitzt der Helm oft schief oder es zwickt irgendwo, was manchmal nervig sein kann

= Wir würden dem Helm 4 von 5 Punkten geben, da uns vor allem das Preisleistungsverhältnis überzeugt, die Farbauswahl und das geringe Gewicht.

-> Der Onlineshop bietet nicht nur eine große Auswahl an Kletterhelmen sondern alles was das Kletterherz begehrt. Von Klettergurten bis zum Griff für die eigene kleine Kletterwand Zuhause findet man hier alles und es lohnt sich aufjedenfall mal vorbeizuschauen, da er in einigen Dingen echt günstig ist telefonisch immer bis 24 Uhr erreichbar ist für Fragen rund um die Produkte. 

 

Und jetzt genug geredet, auf geht’s klettern 🙂 

 

Ein Gedanke zu „Testbericht: Helm „Argali“ von Alpidex

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s