Briancon

P1150713

Im Sommerklettergebiet Briancon kommt jeder auf seine Kosten! Egal ob du Routen auf hohem Niveau suchst oder gerade erst angefangen hast zu klettern, in diesem Klettergebiet ist definitiv für jeden etwas dabei!

Briancon ist eines der wenigen Gebiete, in dem es sowohl sehr harte Touren als auch etliche Gebiete für Anfänger und sogar Kinder gibt. Wir hatten zuvor von dem Gebiet, das nur ca. 1 Autostunde von Ceüse entfernt liegt, noch nichts gehört. Umso gespannter waren wir, als wir davon erzählt bekommen haben.

Auf dem Weg dorthin stach uns zunächst einmal die Landschaft ins Auge. Zwischen alpiner rauer Landschaft, erstrecken sich Wiesen und Wälder, die eingerahmt werden von teilweise noch schneebedeckten Gipfeln. Die Klettergebiete erstrecken sich über etliche Dörfer hinweg und sind allesamt geprägt von einem reißenden und eiskalten blauen Fluss. Zu Recht ist der Ort hier nicht nur für seine Klettergebiete, sondern auch für Wassersportler, allen voran Kanufahrern, sehr beliebt.

P1150711

P1150704P1150700

Da es hier etliche Campingplätze gibt, hat man wohl fast schon die Qual der Wahl, welchen man sich letztlich aussucht. Wir sind deshalb einfach je nach Klettergebiet ein paar Tage auf dem einen und dann auf den anderen gegangen. Somit hatten wir ein bisschen weniger Fahrerei und konnten uns die Campingplätze genauer ansehen.

Gebietsinfo

Briancon besteht aus 11 großen Klettersektoren mit jeweils etlichen Felsen, die alle mit dem Auto gut erreichbar sind. Das besondere hierbei ist, dass jeder Sektor aus unterschiedlichem Gestein besteht und man somit sowohl an Kalk und Konglomerat als auch an Granit, Quarzit und Gneiss klettern kann. Wir haben bisher noch nie ein Gebiet gesehen, welches so viele unterschiedliche Felsarten und Gesteinsformen bietet.

Noch dazu gibt es selten Gebiete, die sowohl sehr viele leichte Wände für Anfänger bieten, als auch sehr schwere für den Profikletterer. Die Zustiege sind dabei meinstens unter 10 Minuten, sodass man locker auch zwischen den Wänden einmal wechseln kann.

Die Absicherung ist überall super und gerade die leichteren Touren sind nochmal besser abgesichert, was selten ist!

Empfehlung: Kletterführer“Briancon Climbs„, Hautes Alpes, gibt’s an fast jedem Campingplatz hier zu kaufen (30 Euro)

Wetter

Briancon ist definitiv ein Sommerklettergebiet. Im Winter aber durchaus ein wunderbares Skigebiet 😉

Klettern

Im Folgenden haben wir noch einige ausgewählte Gebiete und Sektoren für euch!

Rue des masques

Ein wunderschönes Gebiet, dass sich vorallem im Sommer gut eignet ist Guillestre. Hier gibt es die Teilgebiete Mont-Dauphin und Rue des masques, die aus Konglomerat bestehen und Routen von 3c bis 8b bieten.

Der Zustieg dauert vom Parkplatz aus ca. 5-10 Minuten. Die erste Wand liegt in einer Schlucht und bietet auch bei sehr heißen Temperaturen eine angenehme Kühle. Die nachfolgenden Wände befinden sich dann entlang des Weges, welche aber alle größtenteils bis nachmittags im Schatten liegen.

Besonders gefallen hat uns hier:

  • L’affaire du jambon corse 7b, im Sektor Petite Lune

 

Le Chambon

Diese kleine aber feine Wand eignet sich besonders für Anfänger, Kinder oder all jene, die noch ein bisschen mit der Vorstiegsangst kämpfen 😀

Die Touren sind von 3b bis 6b sehr einfach und gut abgesichert. Auch das Umbauen oben kann hier bei super Standplätzen nochmal geübt werden. Der Zustieg dauert nur 1 Minute und man kann für Gruppen bei Bedarf auch ein Toprope oben einhängen. Die Wand ist gegen Abend im Schatten und bietet einen herrlichen Ausblick über das Tal.

zu empfehlen:

  • Chocolat vanille 4c
  • Chambon beurre 4c

Le Rif d‘ Oriol

Dieser Sektor ist geprägt von einzigartiger Felsstruktur. Der Granit ist wellenförmig und verlangt beste Fußarbeit! wer den Fels nicht gewohnt ist, wird sich vermutlich am Anfang etwas schwer tun.

Der Zustieg dauert nur etwa 5 Minuten, führt aber einen steilen Hang an einem 50 Meter langen Fixseil runter in die Schlucht. Aber keine Panik, das lässt sich selbst mit Kindern bewältigen. In der Schlucht angekommen klettert man direkt an einem kleinen Fluss, der sich in der Mitte seines Weg entlang schlängelt. Auch bei heißen Temperaturen ist es hier angenehm kühl und die Touren sind bestens abgesichert.

 

Entraygues

Im Gebiet Entraygues haben wir die zwei nebeneinander gelegenen Sektoren Trou Trou und La cour des grands besucht. Hier klettert man an Gneis und zwar in ziemlich harten Touren!

Unsere Routen-Empfehlung:

  • La cour des grands 7c – sicherlich eine der besten Touren am Fels! Hart und schön!

 

 

Ailefroide

Ailefroide ist vermutlich mit das beliebteste Gebiet in der Region um Briancon. Es bietet insgesamt 25 Sektoren, in denen man sowohl Sportklettern kann als auch Mehrseillängen klettern. Beginner, Fortgeschrittene und auch Powerpakete kommen hier auf ihre Kosten und bekommen feinsten Granit unter die Finger und Schuhsohlen! Dazu kommt, dass man in Ailefroide auch noch bouldern kann.

Wir haben den Sektor Face bouc besucht, dessen nach Norden ausgerichtete Seite vor allem eins ist: steil!

Unsere Empfehlung:

  • Punishman park 7c – Für jeden, der steile Risse liebt, ein absolutes Muss! Super Tour!

Les Coletts

An dieser Kalkwand, gibt es viele Routen im unteren Schwierigkeitsbereich (3-6c). Der Zustieg ist lediglich ein Katzensprung und das Gebiet eignet sich auch hervorragen mit kleinen Kindern. Die Routen sind sehr schön, aber teilweise etwas schwerer als gedacht. Die Hakenabstände sind gut, waren Nina aber manchmal doch zu weit oben raus.

Schlafen

Bei der Auswahl des Campingplatzes hat man hier die Qual der Wahl. Ein Campingplatz reiht sich hier neben den anderen. Sehr gut gefallen hat uns der Campingplatz „Le Verger“. Der Platz ist sehr ruhig und idyllisch unter Obstbäumen gelegen. Es gibt einen großen Aufenthaltsraum mit kostenlosem WLAN, Kühlschränken, Kaminofen und Fernseher. Die sanitären Einrichtungen sind sauber und gut ausgestattet. Der Preis liegt dabei unter den Preisen der anderen Campingplätze ( 16 Euro für zwei Personen mit Bus).

 

Der andere Campingplatz, auf dem wir waren, hieß “ Camping La Fontaine“. Dieser ist ein klein wenig teurer. Das Internet ist hier ebenfalls kostenlos und es gibt eine kleine überdachte Terasse, wo man guten Empfang hat. Die sanitären Einrichtungen sind sauber und neu, auch wenn es etwas stört, dass überall Verbotsschilder hängen und man immer wieder darauf hingewiesen wird, was man nicht darf… Der Campingplatz an sich liegt direkt an einem Fluss unter vielen Bäumen, die im Sommer angenehmen Schatten spenden.

Tipp:

Wer es etwas luxoriöser mag und mit Kindern unterwegs ist, sollte sich aufjedenfall den Campingplatz „Les Iscles“ anschauen. Der Campingplatz liegt direkt an einem kleinen See, wo man paddeln oder Tretboot fahren kann oder andere Wasseraktivitäten  geboten bekommt. Ebenfalls ist direkt am Campingplatz ein kleiner Hochseilgarten für die Kleinen, sowie ein großer Spielplatz, ein Streichelzoo, Mini-Golf und Ponyreiten angeschlossen. All diese Aktivitäten lassen sich aber auch ohne Campingplatzbesucher zu sein nutzen, da sie zwar direkt angegliedert sind, aber nicht auf dem Campingplatz an sich liegen.

Alternative Freizeitmöglichkeiten

Wer Lust hat sich mit etwas anderem als Klettern zu beschäftigen wird in Briancon definitiv auch fündig. Durch den Fluss, der durch die Orte fließt bieten sich unzählige Möglichkeiten zum Kanu fahren oder sonstigen Wasseraktivitäten. Nebenbei kann man hier wohl auch gut bouldern, es gibt zumindest einen ganzen Boulderführer für dieses Gebiet, was wir allerdings noch nicht ausprobiert haben.

Ebenso fand dieses Jahr der Tout a Bloc Wettkampf in L’Argentière-la-Bessée statt. Wir haben uns das Finale am 30.7.2016 im Bouldern – international open – angeschaut:

Ein Gedanke zu “Briancon

  1. Pingback: Ostsee dreamin‘ | climb love travel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s