Austria Climbing Festival im Zillertal

P1170216

Über ein verlängertes Wochenende waren wir im wunderschönen Zillertal auf dem Austria Climbing Festival.

P1160977

Nachdem wir am Donnerstagmorgen mit kurzen Hosen und Flip Flops aus Deutschland losgefahren sind, kamen wir Abends im strömenden Regen im Zillertal an- Na super! Unser Wetterbericht wollte uns dann auch für die nächsten Tage kein bisschen Sonne anzeigen und so hatten wir schon angst, dass das ganze Event im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fällt und wir umsonst hier her gefahren sind.

Als wir dann die Organisatoren und einhemischen Kletterer, die sich StoneMonkeys Chillertal nennen, kennengelernt haben war uns schnell klar, dass die Zillertalerjungs so ein bisschen Regen nicht abschreckt. Es wurden fleißig Zelte aufgebaut, die das ganze Festivalgelände regensicher gemacht haben und die Stimmung war ausgelassen. Wir wurden direkt freudig begrüßt und hatten sofort das Gefühl dazu zu gehören.

Nachdem wir selbst ein bisschen beim Aufbau helfen konnten ging es dann für uns, nach kurzer geselliger Runde, dann auch schon ins Bett.

P1170011

Der nächste Morgen sah dann schon etwas besser aus und der Wetterbericht hat für den Tag widererwartend Sonne angezeigt. Als wir unseren Rocknutzstand schließlich in aller Frühe aufgebaut hatten, ging es dann mittags mit strahlendem Sonnenschein richtig los!

P1170141

Das Highlight des Festival war die MONKEY-CHALLENGE. Der alpine Triathlon bestand aus 3 Etappen. Ein Team hatte jeweils einen Kletterer, einen Läufer und einen Paraglider. Der Kletterer hatte am Freitag die Aufgabe auf Zeit zuerst eine Tour im Vorstieg zu klettern, anschließend durch den kalten Fluss zu rennen, den Berg hoch und durch ein kurzes Waldstück und dann schließlich in die nächste Tour im Vorstieg einzusteigen und am Gipfel die Glocke zu läuten. Dabei wurde die Zeit jedes Kletterers gemessen und wer am schnellsten war, wurde in der Einzelwertung Sieger.

Da ein Kletterer aus einem Team ausgefallen ist, wurde Felix gefragt ob er einspringen würde. Mit der Startnummer 13 ging es dann los im onsight die Touren auf Zeit zu klettern. Garnicht mal so einfach, wenn man nicht gewohnt ist besonders schnell zu klettern und wenn man die Griffe nicht kennt. Und da Kletterer ja nicht zwangsläufig auch Ausdauersportler sind, wurde das alles zur echten Herausforderung!

P1170085P1170096P1170104P1170126

Nachdem Felix nass und völlig erschöpft nach nur insgesamt 7 Minuten wieder unten ankam, waren seine ersten schnaufenden Worte „Nochmal mach ich das nicht“… 😀

Eine Wasserflasche und drei Traubenzucker später sah die Welt dann aber schon wieder besser aus und wir konnten uns am Fluss ein wenig entspannen.

P1170216

Am Abend ging es dann mit einem Zlagboardcontest und Live Musik weiter….

P1170130

Samstag Vormittag ging die MONKEY-CHALLENGE dann mit den beiden anderen Teamteilnehmern aus jedem Team weiter. Der Läufer aus jedem Team hatte die Aufgabe, auch wieder auf Zeit, eine Strecke von ca. 4,5 km- 400 Hm, zu laufen und dann oben an seinen Teampartner vom Paragliden zu übergeben. Dieser musste daraufhin, ebenso auf Zeit, eine bestimmte Strecke abfliegen und dann nach der Landung zum Ziel zu rennen.

Und auch hier gab es anschließend am Abend wieder volles Programm. Neben einem Tischboulder- und Zlagboardcontest wurde ordentlich zu live Musik bis 4 Uhr morgens gefeiert.

Da wir selbst ziemlich müde waren haben wir nicht bis 4 Uhr morgens durchgehalten und sind realativ früh schlafen gegangen. Am nächsten Mittag haben wir uns dann schließlich auf dem Heimweg über den Fernpass gemacht.

Die Straße über den Fernpass, mit Blick auf die Zugspitze, ist nicht nur weniger befahren als die Autobahn, sondern auch wunderschön! Hier haben wir dann auch noch einmal einen kurzen Stop eingelegt und die Bergluft genossen.

P1170425P1170353P1170301P1170259P1170396

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s