Irland Highlights

irland highlights

Ehrlich gesagt gibt es nichts, was uns in Irland nicht gefallen hat. Dennoch möchten wir dir ein paar unserer absoluten Highlights vorstellen…..

kilkee

Bildschirmfoto 2018-05-17 um 20.57.36.png

Der “ Cliff Walk Kilkee“ gehört zu unserem absoluten Must-See in Irland. Es gibt in Irland sehr viele sehenswerten und wunderschönen Landschaften an der Westküste. Allerdings ist aus einigen auch ein echter Touristenmagnet geworden, für den die Iren sich auch gerne mal bezahlen lassen 😉 Der Cliff Walk in Kilkee dagegen ist weder mit irgendwelchen Zäunen begrenzt, noch steht ein großes Tourismuszentrum davor- und Eintritt oder Parkgebühren muss man hier auch nicht zahlen.

Hier waren wir quasi ganz alleine und hatten das Gefühl mitten drin zu sein- in der rauen Natur, in der Kraft der Wellen und des Meeres. Manchmal wurde es auch so extrem winding, dass ich kurz Bedenken hatte von der Klippe geweht zu werden- hier hätte ich mir dann doch einen Zaun gewünscht.

Der Cliff Walk ist für jederman gut geeignet und ähnelt eher einem netten kleinen Spaziergang.

P1170732P1170776P1170781P1170783P1170788P1170795P1170804P1170814

 

moher.png

P1170657

P1170670

Die Cliffs of Moher werden tatsächlich zurecht als DAS Highlight in Irland bezeichnet. Hier strömen jährlich über 1 Million Besucher an die steilen Klippen. Im Mai haben wir davon nichts gespürt- zum Glück. Dennoch merkt man die starken Touristenströme anhand von der Visitor-Parkplatzgebühr (7€ pro Person), sowie dem großen Visitorzentrum und den vielen Zäunen und Schildern an den Abhängen. Auch wenn ich kein Fan davon bin mit massig anderen Touristen an einem Platz zu stehen- DAS lohnt sich tatsächlich! Die Klippen sind atemberaubend schön und verlieren auch durch all die Menschen, die sie betrachten nicht an Echtheit.

Von Galsway aus sind es ca. 1,5 Stunden Autofahrt und daher auch als Tagesausflug gut machbar. Wer ohne Auto unterwegs ist, der kann sich einfach in einen der vielen Busse setzen, die täglich von Galway aus dorthin fahren. Auch hier sind es nur ca. 10 Minuten zu Fuß bis zu den Klippen 🙂

 

killarney.png

Unsere Tour durch den Killarney Nationalpark und das Gap of Dunloe war wohl einer unserer schönsten in Irland!

Wir haben im Black Sheep Hostel geschlafen (übrigens sehr zu empfehlen!) und uns dort Fahrräder gemietet. Morgens hat uns dann der Mitarbeiter vom Hostel eine Bootsfahrt über die drei Seen gebucht, die uns mitsamt unseren Fahrrädern direkt zum Eingang vom Gap of Dunloe gebracht hat.

Die Bootsfahrt war wunderschön und ich würde jedem empfehlen unbedingt mit dem Boot zum Gap of Dunloe zu fahren. Die Fahrt dauert ca. 1,5 Stunden und kostet pro Person 13€. Das Boot startet bei dem Ross Castle, welches ca. 5 Minuten mit dem Fahrrad vom Black Sheep Hostel (Innenstadt) erreichbar ist. Ein total lieber und schon älterer Ire hat uns während der Bootsfahrt alles über den Park und die Natur erklärt. Er fährt schon seit 50 Jahren Touristen über die Seen und kennt jeden kleinen Winkel.

Anschließend wurden wir mit den Fahrrädern am Eingang zum Gap of Dunloe abgesetzt. Hier gibt es ein kleines Restaurant, wo man sich bei leckerer selbstgemachter Suppe (3,50€) noch einmal stärken kann. Dann geht es entweder zu Fuß, mit dem Fahrrad oder der Pferdekutsche (vor Ort buchbar) durch das Gap. Wir haben die Variante mit dem Fahrrad gewählt und würden es jederzeit wieder so machen. Es war einfach herrlich! Zuerst führt der Weg immer steiler nach oben, bis der dann schließlich abfällt und man mit dem Fahrrad wieder runterfahren kann (Dauer: ca. 2 Stunden mit Anhalten).

Am Ende des Gap of Dunloe befindet sich wieder ein kleines Restaurant. Hier fährt dann auch ein Bus ab, der diejenigen, die die Tour gewandert sind oder die mit der Pferdekutsche gefahren sind, wieder zurück zum Ausgangsort an das Ross Castle bringt. Wir sind den Weg mit dem Fahrrad zurückgefahren und haben es nicht bereut. Der weg führt über eine sehr schöne Fahrradroute durch den Wald des Killarney Nationalparks.

 

beara

 

 

Der Ring of Beara liegt direkt unterhalb des Ring of Kerrys und ist, falls wir uns entscheiden müssten, nochmal um einiges schöner. Hierher verirren sich deutlich weniger Touristen und die Halbinsel ist deshalb auch nicht so stark touristisch ausgelegt. Der Ring if Beara ist etwas kleiner und man fährt durchgehend durch wunderschöne Landschaften. Hier scheint die Welt stillzustehen und wir waren fast an jedem Aussichtspunkt ganz alleine. Sehr zu empfehlen sind hier auch folgende Unterkünfte:

Beara Camping

Der Beara Campingplatz wird von einem älteren Pärchen geführt, die vor über 30 Jahren von den Niederlanden nach Irland ausgewandert sind. Sie haben das komplette Land alleine bearbeitet und den Campingplatz liebevoll in Handarbeit angelegt. Neben dem Camping kann man sich auch kleine Cabins für 35 € (Schlafplatz für 24 Personen) mieten.

Dzogchen Beara Meditation Retreat Centre

Das Buddistische Meditationszentrum liegt wunderschön zwischen den Klippen gelegen und bieten zum einen für wenig Geld ein Hostel an (ca. 40€ für ein Doppelzimmer zu zweit), zum anderen kann man aber auch kleine Wohnungen mit Blick aufs Meer buchen. Wer nur mal zu Besuch vorbeikommen möchte, der kann auch einfach das Cafe und den Shop besuchen.

 

slea head

Der Slea Head Drive beginnt bei dem süßen kleinen Örtchen Dingle und endet dort auch wieder. Ebenso wie bei den meisten anderen „Drives“ ist alleine schon der Weg dahin das Ziel. Hier hat man schon vom Auto aus wunderschöne Ausblicke und kann je nach Lust aussteigen und an den einzelnen Punkten eine kleine Wanderung einlegen.

P1170831P1170838

Warst du schon in Irland oder planst du einen Trip dahin?Was sind deine Irland Higlights gewesen? Hinterlasse uns gerne ein Kommentar über deine Reise 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s