Elephant Rocks/Hulk Hogen

P1120763.JPG

Bouldern in den Elephant Rocks

Die Elephant Rocks bei Duntroon machen ihrem Namen alle Ehre. Boulderblöcke, die aussehen wie kleine Elefanten mit samt ihrer grauen leicht rauen Haut, sind quer über eine große Schafwiese verteilt.

Allerdings gibt es hier im Sommer vor allem eines: Touristen! Und das nicht ohne Grund! Auch wenn der Grip hier deutlich mehr herzugeben hat, als in Castle Hill, so ist auch das hier definitiv nichts für den Sommer. Es ist einfach viel zu warm. Zum Glück gibt es aber ein paar Rasenspringleranlagen, die für Abkühlung sorgen. Mehr als ein paar Klimmzüge an Henkeln sind dann nämlich nicht drin…

Gebietsbeschreibung:

Auf einer großen Schafwiese liegen ca. 270 Boulderproblene verstreut. An runden, elefantenhautartigem Kalkstein klettert man hier an Boulderblöcken, die tasächlich an Elefanten erinnern. Der Grip ist hier deutlich besser als in Castle Hill und es gibt hin und wieder auch ein paar deutlich sichtbare Griffe und Tritte. Auch wenn einige Boulder sehr hoch sind, so findet man dennoch auch ein paar kleinere Boulder, was bei den runden Auflegern und Manteln definitiv die Psyche schont ;). Von der Schwierigkeit findet man überwiegend alles zwischen  4a und 7b+.

Wetter:

Auch hier gilt : definitiv nicht im Sommer klettern! Da es keine Bäume außenrum gibt, liegt die komplette Wiese in der Sonne und es kann im Sommer und frühen Herbst auch noch so richtig heiß werden, sodass man sich lieber unter die örtliche Rasenspringleranlage stellen möchte als zu bouldern. wer guten Grip möchte geht ab besten im späten Herbst, Winter oder frühen Frühling in die Elephant Rocks. 

Anfahrt:

Von Duntroon aus kommend fährt man über die Brücke und in Richtung Ngapara (erste Abbiegung rechts). Dann folgt man dem Schild „Elephant Rocks“ für ca. 6km.

 

Bouldern in Hulk Hogen:

P1120794.JPG

Gebietsbeschreibung:

Hulk Hogen besteht aus nicht aus einzelnen Boulderblöcken sondern aus einem einzigen langen Felsriegel mit durchgehendem Dach und ca. 78 Boulderproblemen. Der Felsriegel liegt hinter einem Zaun, direkt an der Straße und hat durch die Wiese ein super Absprunggelände. Die Boulder in Hulk Hogen werden nicht ausgetoppt und sind besonders von Henkel,Leisten und Löcher geprägt.

Wetter:

Dank des langen Daches kann man hier auch im Sommer klettern, da die Touren fast alle im Schatten sind. Ebenso eignet sich der Fels super an Regentagen 🙂

Anfahrt:

Von Duntroon aus kommend fährt man über die Brücke und in Richtung Ngapara (erste Abbiegung rechts). Dann folgt man dem Schild „Elephant Rocks“ für ca. 6km. Hulk Hogen befindet sich ca. 3km weiter gerade aus auf der linken Seite.