Über uns

P1110675

schn

Wir sind Nina und Felix – seit 2014 ein Paar und gleichzeitig auch schon seit Beginn unserer Beziehung immer wieder auf Reisen.

Obwohl wir ursprünglich gar nicht weit voneinander entfernt wohnten, haben wir uns Anfang 2014 in der Schweiz kennengelernt. Wir waren beide unabhängig voneinander im Magic Wood zum Bouldern und sind uns dort das erste mal richtig begegnet.

Nach einer längeren Unterhaltung haben wir festgestellt, dass wir zur gleichen Zeit Urlaub haben und noch keinen festen Reise-/Kletterpartner haben. Also haben wir uns dazu entschieden, kurz nach dem Magic Wood zusammen zum Klettern nach Italien- Finale zu fahren.

Nach zwei wunderschönen Wochen in Italien musste Felix dann schließlich zum Auslandssemester nach Kanada aufbrechen. Zu dieser Zeit hatte ich gerade 6 Wochen Sommerpause in meiner Ausbildung und wir haben beschlossen, dass ich einfach mitkomme 🙂

Und so kam es, dass ich ein Tag später als Felix nach Kanada aufgebrochen bin. Er hat mich am Flughafen in Vancouver abgeholt und seitdem sind wir ein Herz und eine Seele.

Nach Kanada folgten dann ganz viele längere und kürzere Reisen, bis wir schließlich 2016 ein ganzes Jahr unterwegs waren. Wir haben unser WG-Zimmer gekündigt, Felix hat sein Auto verkauft und wir sind einfach los…

Während des Reisens wurde uns eines immer mehr bewusst: Wir möchten nicht unser ganzes Leben lang nur auf 25 Tage Urlaub im Jahr hinarbeiten. Wir möchten nicht abends ins Bett gehen mit der Gewissheit, dass der morgige Tag wieder genauso ablaufen würde wie der heutige. Wir möchten etwas von der Welt sehen und das tun, was uns wirklich Spaß macht. Aber auch das geht natürlich nicht ohne Geld. Deshalb haben wir uns Ende 2016 dazu entschieden unser restliches Reisegeld zu nehmen und unsere eigene Firma zu gründen – Rocknutz.

 P1120642

nina

bin 1991 geboren und gelernte Erzieherin. Durch das Klettern und Bouldern habe ich mich selbst und meinen Körper besser kennengelernt und gleichzeitig das Reisen für mich entdeckt.

Das erste mal alleine auf Kletterreise war für mich wie ein Schlüsselerlebnis. Ich habe ein so tiefes Vertrauen in mich und meine Fähigkeiten kennengelernt, dass ich mir garnicht mehr vorstellen konnte, wie ich ein Leben ohne all das zuvor geführt habe.

Das beste am Reisen ist für mich das Leben in der Natur. Städtereisen sind auch mal ganz nett, aber länger als zwei oder drei Tage hält es mich da nie. Während ich in der Stadt schnell Beklemmungsgefühle bekomme, habe ich in der Natur das Gefühl frei zu sein und atmen zu können.

Wenn ich barfuß über Waldboden laufe, den Sandstrand unter meinen Füßen spüre oder das nasse Gras – dann fühle ich mich wirklich lebendig!

Reisen bedeutet deshalb für mich Freiheit, lebendig sein und vorallem auch mutig sein….

 

P1150013

felix

bin 1989 geboren und Psychologe. Obwohl ich in der Stadt aufgewachsen bin und auch sehr gerne Leute um mich herum habe, suche ich wann immer es geht Auszeiten in der Natur.
Meine große Leidenschaft ist das Sportklettern. Dabei reizt mich vor allem immer wieder an’s eigene Limit zu gehen. Sich körperlich und mental komplett zu fokussieren und selbstgesteckte Herausforderungen zu meistern. Wenn ich am Fels bin, spielen Alltagsgedanken, Sorgen und Pläne keine Rolle mehr – was zählt ist der Moment, das Hier und Jetzt, nichts anderes.
Ich liebe es, mir selbst anspruchsvolle Herausforderungen zu stellen und herauszufinden, ob ich ihnen gewachsen bin.
Egal, ob in meiner Freizeit oder im Beruf, etwas Action und Abwechslung muss immer sein!
Durch das Klettern als Hobby, wird es definitv nie langweilig. Manchmal ist es zwar kräftezehrend, gleichzeitig gibt es aber auch viel Energie zurück.

Außerdem ist mit dem Klettern immer auch das Reisen verbunden. Neue Orte entdecken, fremde Kulturen kennenlernen und Gleichgesinnte treffen. Sich in’s Unbekannte begeben – das ist es, was ich will!